Diese Website enthält kommerzielle Inhalte

Auf verschiedene Sportarten wetten

Wie du auf Baseball wettest


Baseball ist ein großartiger Wettsport, weil es so viele Saisonspiele gibt - insgesamt 2430, und das ohne die Play-offs! Gespielt wird von der All-Star-Game-Pause jeden Tag, entsprechend viele Möglichkeiten für Value-Wetten ergeben sich.


Unglücklicherweise ist nicht jedem dieses enorme Potential bewusst, das in Baseballwetten schlummert, hauptsächlich weil Baseball recht komplex sein kann und es auf Nuancen ankommt. Wenn du jedoch bereit bist, die nötige Zeit in Nachforschungen zu investieren, kannst du aufgrund der vielen Spiele vergleichsweise schnell Fortschritte erzielen.

Die Zweiweg-Wette (Moneyline)

Anders als in anderen Amerikansichen Sportarten ist im Baseball der Zweiweg die populärste Wette, also die Wette auf den Sieger der Partie.

Bei MLB-Spielen ist der Stärkeunterschied zwischen den stärksten und schwächsten Teams ungewöhnlich gering. Häufig gewinnt selbst das beste Team nur ca. 60% aller Spiele, und auch die schlechtesten häufig noch um die 40%. Daher ist bei starken Wettfavoriten Vorsicht geboten.

Bankrollmanagement

Wenn du auf Baseball wetten willst, benötigst du starke Disziplin und gutes Bankrollmanagement - wie eigentlich immer beim Wetten. Die schiere Masse an Spielen (162 je Team in der regulären Saison) ermöglicht es dir aber, einen eher konservativen Ansatz zu verfolgen und im Erfolgsfall dennoch satte Gewinne zu erzielen.

Berücksichtigung des Pitchers (Werfers)

Im Baseball spielte der Pitcher (Werfer) eine elemantare Rolle für den Erfolg des Teams, weshalb viele Buchmacher die Wette für nichtig erklären, sollte ein bestimmter Pitcher verletzungsbedingt nicht starten.

Die Form der Pitcher spielt also eine wichtige Rolle, selbst der Quarterback im American Football beeinflusst ein Spiel nicht so stark.

Dennoch wird der Einfluss der Starting Pitcher heutzutage auch gerne überschätzt - dass sie nur noch 6 Innings (von normalerweise 9) oder sogar weniger spielen ist keine Seltenheit mehr, entsprechend gewinnen andere Faktoren an Gewicht.

Erzielte Runs

Auf die Anzahl der erzielten Runs eines Spiels kannst du wie im Fußball oder Basketball auch Über/Unter-Wetten abschließen. Beim Baseball ist wichtig zu beachten, dass bei einem Unentschieden nach 9 Innings weitergespielt wird, bis ein Team nach Inningabschluss vorne liegt. Dies ist wichtig, weil nur das Endergebnis für die Über/Unter-Wette maßgeblich ist.

Run Lines (Handicapwette)

Auch im Baseball gibt es eine Handicapwette, die aber weniger von Bedeutung ist als in anderen Sportarten. Grundsätzlich werden dem favorisierten Team immer 1.5 Runs abgezogen. Liegt das Team auch nach Abzug des Handicaps noch vor dem anderen Team, gewinnen die Handiacp-Wetten auf diese Mannschaft.

Das bedeutet, dass der Favorit mit 2 oder mehr Runs Unterschied gewinnen muss. In allen anderen Fäll gewinnt die Wette auf das gegnerische Team.

Baseball Spezial-Wetten

Wie in den meisten Sportarten werden auch im Baseball viele Spezialwetten angeboten (englisch oftprop bets oder einfach nur props). Hier kannst du neben vielen anderen Dingen zum Beispiel darauf wetten, welcher Pitcher die meisten Strikeouts holt. Diese Wetten können sich dann auszahlen, wenn du deine Hausaufgaben gemacht hast, weil viele Buchmacher sie nur anbieten, um ihr Wettangebot für Gelegenheitsspieler noch attraktiver zu gestalten.

Saison-Wetten

Auch beim Baseball sind Saisonwetten auf den Gesamtsieger sehr populär. Du kannst darauf wetten, welches Team die World Series, die American League oder die National League gewinnt, oder auch die Sieger der einzelnen Divsionen. Selbst auf die Anzahl der Siege eines bestimmten Teams im Saisonverlauf kannst du wetten. Solche Wetten eignen sich gut, um für wenig Geld eine Menge Spaß mit dem Saisonverlauf zu haben.