Auf verschiedene Sportarten wetten

Fußball



Endergebnis

Die populärste Art auf Fußball zu wetten dürfte das Setzen auf den Endstand sein. Hier sind Wetten auf 1X2 (Sieg/Unentschieden/Niederlage) und Asiatisches Handicap am beliebtesten.

Mit 1X2-Wetten kannst du darauf setzen, dass eines der Teams gewinnt oder die Partie unentschieden endet. Diese Art zu wetten wird oft auch als 3-Wege-Wette bezeichnet. Das asiatische Handicap auf der anderen Seite, wurde entwickelt, um das Unentschieden als Option zu beseitigen und scheinbar einseitige Partien spannender zu gestalten. Buchmacher bieten dir hier ein Tore-Handicap an, das einem Team nach Ende des Spiels hinzuaddiert oder abgezogen wird.

Ein Handicap von +1.5 Toren bedeutet beispielsweise, dass 1.5 Tore am Ende der Partie auf die tatsächliche Torzahl addiert werden. Wenn das Endergebnis dann größer ist, als das des Gegners, ist die Wette gewonnen. Ein Handicap von -1.5 Toren bedeutet auf der anderen Seite, dass dem Team 1.5 Tore abgezogen werden. Wenn das Team nach Abzug der Tore immer noch in Führung liegt, ist die Wette gewonnen.

Es lohnt sich, daran zu denken, dass ein Spiel 90 Minuten hat. In vielen Partien werden jedoch zwei, drei oder mehr Minuten nachgespielt. Die Nachspielzeit zählt im Wettgeschäft zur regulären Spielzeit. Verlängerungen und Elfmeterschießen hingegen zählen nicht zur normalen 3-Wege-Wette.

Halbzeit/Endstand

Wetten auf die Ergebnisse der einzelnen Halbzeiten sind ebenfalls beliebt, allerdings etwas kompliziertert. Das Grundprinzip ähnelt dem der 1x2-Wetten, nur dass es auf beide Hälften angewendet wird und beide Teile der Wette zutreffend sein müssen.

Um mit dieser Art zu wetten erfolgreich zu sein, ist hilfreich zu wissen, wie der Verlauf einer Partie sein könnte und welches Tempo die beiden Teams an den Tag legen werden. Es könnte sein, dass ein Team siegessicher gegen einen unterlegenen Gegner ins Feld zieht, gleichzeitig aber bekannt dafür ist, dass es in solchen Situationen sehr langsam anläuft. In diesem Fall könnte eine HT/FT-Wette mit Unentschieden/Sieg großen Value bringen.

Halbzeit

Anstatt die erste und die zweite Halbzeit zu kombinieren, kannst du auch auf das Ergebnis der ersten Hälfte wetten. Insbesondere, wenn du die Partien findest, in denen die Teams gleich auf sind, oder für besonders intensives Defensivspiel bekannt sind, lässt sich mit solchen Tendenzen großer Value finden. Eine schöne Möglichkeit bietet auch das Wetten auf Außenseiter. Sie schaffen es oft, ein Spiel ausgeglichen zu halten, bis zum Ende der ersten Halbzeit.

Kombinationswetten

Bei Kombinationswetten werden die Wettquoten verschiedener Wettausgänge für verschiedene Spiele multipliziert. Das bringt deutlich höhere Quoten, doch muss dann auch jeder Wettausgang korrekt vorhergesagt werden.

Eine Kombinationswette mit 4 Spielen sieht zum Beispiel so aus:

Wettauswahl 1, Wettquote 2.00
Wettauswahl 2, Wettquote 1.50
Wettauswahl 3, Wettquote 2.35
Wettauswahl 4, Wettquote 1.35
= 2.00 x 1.50 x 2.35 x 1.35
= kombinierte Wettquote von 9.52

Beachte dass sich Kombinationswetten nur dann lohnen, wenn deine einzelnen Wettquoten Value haben und dieser daher auch kombiniert wird. Sonst wird stattdessen die Buchmachermarge multipliziert und deine Wette entsprechend unprofitabel.

Schätze die Anzahl der Tore und das extakte Ergebnis

Du kannst auch auf die Gesamtzahl der Tore oder das Endergebnis wetten. Quoten auf diese Art der Wetten sind oft etwas höher, dafür aber weniger profitabel. Ereignisse wie diese sind schwer einzuschätzen und eine hohe Präzision ist erforderlich.

Neben einer niedrigen Trefferrate, die für lange Verlust-Serien sorgt, tendieren Buchmacher außerdem dazu, in diese Art der Wetten besonders hohe eigene Gewinn-Margen einzuberechnen. Aus dem einfachen Grund, dass die meisten die niedrigeren Quoten auf diesen Märkten mit so vielen Ereignisausgängen gerne übersehen. Auf diese Weise schützen die Buchmacher sich vor allem selbst gegenüber der Willkür des Eintretens der Ergebnisse. Quoten auf den Fußball-Markt tendieren ganz einfach dazu, eine größere Herausforderung und konsistenter zu sein und sind es darum wert, etwas mehr Zeit und Geld zu investieren.

Über/Unter-Wetten - Gesamttore

Eine andere beliebte Wettart ist das Wetten darauf, dass die Anzahl der Tore eine bestimmte Zahl übersteigt, oder eben nicht. Die häufigste Grenze sind hier die 2.5 Tore. Du wettest ganz einfach darauf, ob ein Match mit weniger oder mehr als 2.5 Toren endet. In anderen Worten also: Fallen 3 Tore und mehr oder weniger als 3 Tore?

Draw: No Bet (bei Unentschieden Geld zurück)

In dieser Wette ist Unentschieden keine Option. Im Falle eines Unentschiedens erhältst du deinen Einsatz zurück. In der Konsequenz sind die Quoten auf Sieg der Teams geringer als in der traditionellen 3-Wege-Wette. Die Wette entspricht einer Asian Handicap +0.

Team mit dem ersten Tor

Hier wettest du darauf, welcher Spieler das erste Tor erzielen wird. Einfach, nicht wahr? Ein recht simples Konzept, aber nimm dir die Zeit, die Bedingungen für die Wette bei deinem Buchmacher zu checken. Sonderfälle wie Eigentor oder Auswechslungen können von Bookie zu Bookie unterschiedlich behandelt werden.

In manchen Fällen muss dein Spieler nicht das erste Tor erzielen. Einige Buchmacher bieten Variationen der Wette an, bei denen es genügt, wenn dein Spieler das zweite oder dritte Tor erzielt. Diese Wetten heißen auch "Each Way First Goal Scorer". Eine weitere Variante ist die des letzten Torschützen. Hier setzt du darauf, wer den letzten Treffer erzielt. Alternativ kannst du auch darauf wetten, dass ein Spieler egal zu welchem Zeitpunkt ein Tor schießt. Eine Wette, die auch unter "Scorer Anytime" bekannt ist.

Auf den ersten Torschützen und das Gesamtergebnis zu setzen ist auch eine Möglichkeit. Allerdings eher nicht zu empfehlen! Buchmacher sind für diese Wetten die klaren Favoriten, also nutze dein Geld für etwas, das mehr Spaß bringt und ein größeres Potenzial hat, Profit einzubringen.