Diese Website enthält kommerzielle Inhalte

Black Jack Strategien

Wie wird man tatsächlich erfolgreicher Black Jack Spieler? Diese Black Jack Strategien helfen dir garantiert, deine Gewinnchancen zu erhöhen.

Black Jack ist nicht umsonst eines der beliebtesten Casino Spiele überhaupt. Der Hauptgrund ist schnell gefunden: Im Vergleich zu den meisten anderen Glücksspielen hat der Spieler hier einen sehr viel größeren Einfluss auf den Verlauf des Spiels und muss sich dementsprechend nicht ausschließlich auf sein Glück verlassen. Dadurch sind die Gewinnmöglichkeiten beim Black Jack um einiges höher als zum Beispiel beim Roulette. Populärstes Beispiel für einen satten Gewinn ist wahrscheinlich die berühmte Szene aus dem Film “Hangover”.

Black Jack Spielen im Winner Casino
*AGBs gelten

Black Jack Strategien

*AGBs gelten

Hinzu kommt, dass die Banküberlegenheit beim Black Jack verhältnismäßig gering ist, die Bank also prozentual weniger an den Einsätzen verdient als bei anderen Spielen. Wer ein guter und erfahrener Black Jack Spieler ist oder sich einfach genau an die Basisstrategie hält, spielt mit einem Hausvorteil von weit weniger als 1 %. Der genaue Wert ist von der Anzahl der genutzten Kartendecks und der spezifischen Black Jack Variante abhängig, die gespielt wird.

Zum Vergleich: Der Hausvorteil beim französischen Roulette liegt bei 2,7 %. An einem geleisteten Einsatz von 100 € verdient die Bank also durchschnittlich 2,70 €. Beim amerikanischen Roulette liegt der Hausvorteil wegen dem zusätzlichen Nullfeld sogar bei 5,26 %.

30-euro-winner-casinoZum Testbericht

Winner Casino

Play online Roulette at William Hill Casino

350 € Bonus!

Bonus code: MAXFREE1

Play online Roulette at William Hill CasinoGratisbonus holen**AGBs gelten

Die perfekte Black Jack Taktik?

Die höheren Gewinnchancen sind es, die Black Jack für viele Spieler so attraktiv macht. Eines hat das beliebte Kartenspiel jedoch mit allen anderen Glücksspielen gemeinsam: Es gibt keine Black Jack Strategie, die kurz- oder langfristig Gewinne garantiert, sonst würden die Casinos dieses Spiel wohl kaum anbieten. Black Jack ist und bleibt eben trotz allem ein Glücksspiel. Um ein erfolgreicher Black Jack Spieler zu werden ist es vor allem wichtig, die Black Jack Regeln im Schlaf zu können und so viel wie nur möglich zu üben – denn die Erfahrung und das Gefühl, das man mit der Zeit für den Spielverlauf entwickelt, sind von entscheidender Bedeutung.

Nutze für die Übung am besten einen Gratis-Bonus im Online-Casino, bei dem du kein Geld einzahlen musst und den du trotzdem direkt zum Spielen verwenden kannst. Den höchsten Gratisbetrag gibt es derzeit im Winner Casino.

Dennoch gibt es einige Black Jack Tipps, die einem die bestmöglichen Gewinnchancen schaffen, an die sich also jeder Spieler möglichst halten sollte.

Soft Hand und Hard Hand

Einige spezielle Begriffe, darunter Soft Hand und Hard Hand, laufen einem immer wieder über den Weg, wenn man sich mit Black Jack Strategien befasst. Doch was bedeuten sie eigentlich?

Ob deine Hand als Soft Hand oder als Hard Hand bezeichnet wird, hängt davon ab, ob ein Ass darin vorkommt und wenn ja, wie dieses gezählt wird. Denn wie du sicher weißt, kann ein Ass beim Black Jack sowohl als 1 oder aber auch als 11 gewertet werden – je nachdem, wie es für den Spieler vorteilhafter ist.

Du hast ein Soft Hand Blatt, wenn es ein Ass beinhaltet, das als 11 gewertet wird. Ein Hard Hand Blatt hast du dagegen dann, wenn du entweder gar kein Ass auf der Hand hast und entsprechend die Augen der Karten den Wert bestimmen, oder wenn das Ass (oder die Asse) als 1 gewertet wird. Hier siehst du Beispiele für eine Soft 18 und Hard 18:

Soft 18: ein Ass und eine 7 (das Ass kann als 11 gewertet werden)

Hard 18: eine 10 und eine 8 (der Wert ist nur auf diese eine Weise zählbar)

Hard 18: ein Ass, eine 7 und eine 10 (das Ass kann nur als 1 gewertet werden)

Black Jack Strategien – Praktische Faustregeln

Black Jack zählt zu den wenigen Casino Spielen, bei denen der Spieler tatsächlich einen Einfluss auf den Ausgang des Spiels nehmen kann. Durch die Erfahrung entwickelt der Spieler ein Gefühl dafür, wann eine weitere Karte gezogen werden kann, wann er lieber darauf verzichten sollte oder wann verdoppelt oder geteilt werden kann. Versuche dir die folgenden Black Jack Tipps zu merken und sie immer anzuwenden, wenn du dein Blatt ausspielst:

  • Ziehe eine weitere Karte, wenn du 8 oder weniger Punkte hast.
  • Ziehe keine weitere Karte, wenn du 17 oder mehr Punkte hast.
  • Trenne niemals zwei 10-wertige Karten (dies können Zehner aber auch Bube, Dame oder König sein), denn sie haben einen Wert von 20 Punkten. Es ist wahrscheinlicher mit diesem Paar zu gewinnen als noch einmal diesen Wert zu erreichen.
  • Teile zwei Achter, denn das Blatt des Dealers beträgt (wenn er sich nicht überkauft) mindestens 17 Punkte, du würdest also verlieren. Ausnahme: Dies gilt nicht, wenn der Dealer 10 oder Ass hält. Ziehe in dem Falle eine weitere Karte.
  • Teile immer zwei Asse, dann hast du zweimal die Chance auf einen Black Jack. Ausnahme: Wenn auch der Dealer ein Ass hält, wertet man seine Hand als Soft 12 und zieht eine weitere Karte.
  • Ergibt dein Blatt 10 oder 11 Punkte, verdopple deinen Einsatz. Die Wahrscheinlichkeit eine weitere 10 zu ziehen ist groß. Trenne entsprechend auch nie zwei Fünfer. Auch dies gilt nur dann, wenn der Dealer nicht 10 oder Ass hat.

Die Black Jack Basisstrategie

All diese Tipps sind natürlich nicht zufällig oder willkürlich entstanden und die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. Sie wurde von Mathematikern erdacht, die die Gewinnwahrscheinlichkeiten berechnet und so die beste Black Jack Taktik zusammengestellt haben, die meist in Tabellenform veranschaulicht wird. Sie nennt sich Black Jack Basisstrategie und ermöglicht, mit kleinstmöglichem Bankvorteil zu spielen.

Um dir den Umgang mit der Basisstrategie zu erleichtern, kannst du den Black Jack Rechner nutzen. Wähle einfach deine Hand und die offene Karte des Dealers aus und dir wird angezeigt, was du in dieser Situation tun solltest. Gerade wenn du Black Jack in einem Online Casino spielst, ist der Rechner praktisch, da du in Ruhe alles eingeben kannst ohne unter Zeitdruck zu stehen. Außerdem dürftest du in einem echten Casino natürlich ohnehin keine Hilfsmittel benutzen.

Es bietet sich also an, Black Jack mithilfe unseres Rechners online zu üben, zum Beispiel im Winner Casino. Erst wenn du so eingespielt bist, dass du ohne Rechner oder eine Black Jack Basisstrategie Tabelle spielen kannst, bist du wirklich bereit, dein Glück in einem echten Casino zu versuchen. Einer der wichtigsten Black Jack Tipps lautet: Spiele nur um echtes Geld (das gilt auch für das Online Spielen), wenn du weißt, was du tust. Spieler, die beim Black Jack willkürliche Entscheidungen treffen, verlieren auf jeden Fall.

Ist die Black Jack Versicherung sinnvoll?

Wenn die erste Karte des Dealers ein Ass ist, hast du die Möglichkeit, eine sogenannte Black Jack Versicherung (Insurance) abzuschließen – gegen einen Black Jack des Dealers. Dafür ist die Hälfte des ursprünglichen Einsatzes zu setzen. Der Dealer wird sofort seine zweite Karte anschauen, um herauszufinden, ob seine Hole-Karte tatsächlich eine 10-wertige ist. Sollte dies der Fall sein, bekommst du das doppelte deines Versicherungsbetrag ausgezahlt. Wenn nicht, geht deine Versicherungsprämie an die Bank und das Spiel geht normal weiter.

Aber ist eine Black Jack Versicherung sinnvoll? Nein, denn einer genaueren Betrachtung hält sie nicht stand – lass also lieber die Finger davon. Die Chance, dass der Dealer tatsächlich einen Black Jack bekommt und sich die Versicherung somit für dich auszahlt, ist ziemlich gering. Die genaue Wahrscheinlichkeit hängt davon ab, mit wie vielen Kartenspielen gespielt wird. Klar ist aber, dass der Spieler in den meisten Fällen verliert und eine Versicherung sich für ihn nicht auszahlt.

Black Jack Regeln

*AGBs gelten

Karten zählen

Das Kartenzählen ist eine traditionelle und sehr bekannte Black Jack Strategie. Sie wird zum Beispiel in dem Hollywood Blockbuster „21“ thematisiert. Der Film erzählt die wahre Geschichte über eine Gruppe von mathematisch besonders begabten Studenten, die durch amerikanische Casinos ziehen und beim Black Jack Karten zählen – und das sehr erfolgreich. Doch kann man tatsächlich die Black Jack Karten zählen und sich auf diese Weise Gewinne sichern?

Die Strategie des Kartenzählens stammt ursprünglich von Edward O. Thorp. Er hat sie 1962 in seinem Buch „Beat the Dealer“ veröffentlicht. Darin legt er ausführlich dar, wie der Spieler mitzählen muss, welche Karten bereits ausgespielt wurden und wie daraus abgeschätzt werden kann, welche Karten sich noch im Spiel befinden. Daraus kann errechnet werden wie gut oder schlecht die Gewinnchancen stehen und der Einsatz kann entsprechend anpasst werden. Es gibt viele verschiedene Varianten des Kartenzählens, die populärste und einfachste ist die sogenannte Black Jack Hi Lo Technik.

Früher wurde in den Spielbanken oftmals nur mit einem Kartendeck gespielt. Da war es mit viel Übung und Geschick möglich, Techniken wie das Black Jack Hi Lo System erfolgreich anzuwenden. Doch mittlerweile gehen die Casinos dagegen vor, indem sie zumeist mit sechs Kartenpaketen spielen, die dann auch nicht bis zum Ende durchgespielt werden, und durch das Verändern bestimmter Regeln die Wahlmöglichkeiten des Spielers so einschränken, dass das Black Jack Hi Lo System und andere, bei dem die Karten gezählt werden, so gut wie unmöglich ist.

In einem Online-Casino funktioniert das Black Jack Karten Zählen natürlich auch nicht, denn die Karten werden ja nicht mithilfe eines tatsächlichen Kartenstapels, sondern mit einem Zufallsgenerator ermittelt. Insofern ist jeder Coup immer völlig unabhängig von den vorhergegangenen. Es lohnt sich heutzutage also eigentlich nicht mehr, die Zeit und Mühe zu investieren, um das Kartenzählen zu erlernen – sowohl online als auch im echten Casino ist diese Black Jack Taktik zum Scheitern verurteilt.

Jetzt bei Winner

Black Jack Spielen im Winner Casino
*AGBs gelten

Chat